Zur Piratengeschichte

Es gab zwar auch gefürchtete Piraten im asiatischen Raum, aber hier möchten wir uns vor allem auf die Seeräuber, die in der Karibik ihr Unwesen trieben, beschränken.

Wie könnte es auch anders sein, Piraten benutzten meist mit vielen Kanonen ausgestattete Schiffe, um auf die hohe See zu fahren und beladene Handelsfregatten zu überfallen. Oft wurden solche stattlichen Kampfschiffe auch von gierigen Königen finanziert.

Mitunter schlichen sie sich auch von hinten über Land in Küstenstädte ein, um so die später wegen ihnen gebauten Hafenbefestigungen zu umgehen und den Gegner so zu überlisten. Nur diejenigen Piraten waren dauerhaft erfolgreich, die neben Krawallmachen auch gut kämpfen konnten.


So stellt man sich ein tolles Piratenschiff vor

Sie kümmerten sich nicht um Gesetze, nur um ihre eigenen Regeln. Ihr Handeln wurde durch die ständige Sucht nach Gold und Diamanten sowie nach Rum und weiblicher Gesellschaft bestimmt. Dabei waren Mord und Totschlag an der Tagesordnung.

Im Mittelalter erlebte die Piraterie in der Karibik einen Höhepunkt, weil die Seeräuber von Gouverneuren und sogar von Königen und Königinnen mit "Kaperbriefen" ausgestattet wurden. Wie schon angedeutet, erlaubten ihnen diese Genehmigungen, das Kapern von feindlichen Handelsschiffen.

Mitunter waren sie gezwungen, ihre Beute auf unbekannten Inseln oder in wenig frequentierten Buchten zu verstecken. Um diese später durch markante geografische Punkte wieder finden zu können, wurden Schatzkarten angefertigt.

An solch eine abenteuerliche Schatzsuche würden wir gerne einmal teil nehmen. Leider ist es in unserer Zeit sehr selten, noch solche Goldschätze oder verbuddelte Piratenschätze zu finden. Also begnügen wir uns lieber mit einer selbst organi Die Kids könnten ja „rein zufällig“ beim Spaziergang am Fluss oder See eine Flaschenpost mit einer darin befindlichen Schatzkarte finden ? Das ist dann wenigstens völlig ungefährlich und bringt den gewissen Kick und vor allem eine Riesenspannung, wenn die kleinen Hobbypiraten nach dem Lösen von Rätseln und Deuten von Hinweisen und Wegweisern endlich den oft leckeren Schatz finden.

Viel Spaß bei dieser Schnitzeljagd der besonderen Art !