Piratenkostüme für Fasching und Kinderparty

Was wäre eine Piratenparty ohne als Piraten verkleidete Kinder ? Einige Details für ein tolles Piratenkostüm könnt Ihr schon unserem Menüpunkt zum Aussehen eines „echten“ Piraten entnehmen. Zum Glück werden auch im Handel viele Utensilien für Piraten-Faschingskostüme angeboten, weil diese Verkleidung so beliebt ist. Nun liegt es nur an Euch, aus Eurer Erscheinung einen besonders grausam aussehenden Seeräuber zu machen.

Neben Augenklappen, Ohrringen und Piratenkopftuch darf auch ein schönes Piratentattoo an einer sichtbaren Stelle – vielleicht sogar auf der Wange – nicht fehlen. Das könnte ein seemännisches Symbol wie ein Schiff oder ein Anker sein.


Für ein Piratenkostüm benötigt man auch das richtige Zubehör
Dieses rote Piratenkopftuch wird seine Wirkung nicht verfehlen

Ein Enterhaken für den Arm hält die Konkurrenten beim Mädchen-„Anbaggern“ vom Leib. Holzbeine sind wegen Sturzgefahr nicht zu empfehlen. Die einzigen, die beim Fasching Holzbeine tragen dürfen, sind die Tische. Und die müssen viel aushalten, wenn bei fortgeschrittener Stimmung darauf ein zünftiger Piratentanz aufgeführt wird.

Schwarze Stiefel, weite darin steckende Hosen sowie eine schöne aufgeplusterte Jacke mit goldenden Knopfleisten, Schulterstücken und einem breiten Gürtel drum herum, in dem ein Dolch, ein Fernrohr, eine Schatzkarte oder eine Muskete stecken - das ist die richtige Piraten-Kleidung.

Wer möchte, kann sich noch eine Papagei-Attrappe oder ein kleines Plüschäffchen auf die Schulter setzen und seine Geldbörse und die anderen sonst in einer Tasche aufbewahrten Habseligkeiten passenderweise in einer schönen Schatztruhe.